5 Tipps für den reibungs­losen Start ins neue Jahr

Eine gute Vorbereitung macht nicht nur den Weihnachtsurlaub erholsamer, auch der erste Arbeitstag im neuen Jahr wird mit ein wenig Planung stressfrei ablaufen.

Damit Sie, in der ohnehin anstrengenden Zeit rund um Weihnachten, zumindest arbeitstechnisch entspannt sind und erholt ins neue Jahr starten können, haben wir diese 5 Tipps für Sie zusammengestellt:

1.) Laufende Projekte organisieren
Einige Projekte werden über Weihnachten ruhen und darauf warten müssen, bis Sie aus dem Urlaub wieder zurückkommen. Priorisieren Sie Ihre offenen Punkte und planen Sie dabei gleich Ihre ersten Arbeiten im neuen Jahr, dringende Arbeiten erledigen Sie am besten noch vor Urlaubsantritt. Wenn Sie während Ihrer Abwesenheit eine Vertretung haben, legen Sie ihr die Liste vor und bitten Sie sie darum Wichtiges während Ihrer Abwesenheit zu erledigen.

2.) Schreibtisch aufräumen
Ein gut aufgeräumter Schreibtisch erleichtert den Start. Entfernen Sie den Ballast des vergangenen Jahres und archivieren Sie alle bereits abgeschlossenen Arbeiten. Sortieren Sie Ihre handgeschriebenen Notizen und sichern Sie Wichtiges in Wissensdokumenten. Aktualisieren Sie auch Ihre Unterlagen, wie z.B. Tisch- oder Wandkalender und Schreibtischunterlagen mit Datum. Testen Sie Ihre Stifte und prüfen Sie Ihren Vorrat an Blöcken, Klarsichtfolien und Registerkarten, bestellen Sie neue nach, um nach dem Urlaub problemlos loslegen zu können.

3.) E-Mail Postfach ordnen
Am ersten Arbeitstag nach dem Jahreswechsel wird Ihr Postfach voll sein und einige Zeit in Anspruch nehmen. Damit die E-Mails schneller abgearbeitet werden können, ist es hilfreich Regeln zu hinterlegen. So können Sie, z.B. unwichtige E-Mails gewisser Absender(-Gruppen) in einen eigenen Ordner automatisch verschieben lassen. Dadurch sehen Sie wesentliche E-Mails gleich zu Beginn und können sofort losarbeiten. Zudem ist es hilfreich, unbearbeitete Nachrichten als solche zu markieren und erledigte E-Mails entweder zu löschen oder zu archivieren.

4.) Abwesenheitsnotizen einstellen
Stellen Sie eine Abwesenheitsmeldung in Ihrem Postfach ein und senden Sie fröhliche Weihnachtsgrüße mit. Je nach erwarteter E-Mail Flut und Länge Ihres Urlaubs kann es hilfreich sein, Ihr angegebenes Urlaubsende ein bis zwei Tage nach hinten zu verschieben. So haben Sie genügend Zeit, alle E-Mails in Ruhe zu beantworten und niemand erwartet Ihre Antwort sofort nach Rückkehr ins Büro.

5.) Planung des ersten Arbeitstages
Nehmen Sie sich die Zeit wieder auf Stand zu kommen und planen Sie die Abstimmungstermine der folgenden Tage. Vermeiden Sie am besten wichtige Meetings schon am ersten Tag. Meist sind diese ineffektiv, weil der Kopf noch im Urlaub ist und wichtige Vorbereitungszeit fehlt. Vergessen Sie nach dem Urlaub nicht die Weihnachtsgrüße aus Ihrer Abwesenheitsnotiz zu entfernen und sie wieder neutral zu formulieren.